Vom alten Bauernhaus zum autarken Familienheim

3
Punkte
|
4
Min. Lesezeit

Im idyllischen Laupersdorf (SO) wohnt André Brönnimann mit seiner Familie in einem alten Bauernhaus. Ein Blick auf die Home Energy App und es ist klar, dass es sich hier nicht um alte Gemäuer, sondern um ein modernes, nahezu energieautarkes Eigenheim handelt.

Ihr Bauernhaus liess die Familie Brönimann Schritt für Schritt renovieren und umbauen. So wurden aus dem einstigen Pferdestall das Wohnzimmer und aus dem Heuboden der Estrich. Im Zuge dieser Umbauten war für die Familie der richtige Moment gekommen, auf erneuerbare Energien zu setzen. «Wir investieren viel lieber in ein autarkes Eigenheim als in einen teuren Amerika-Urlaub. Auf diese Weise können wir unseren Beitrag dazu leisten, unseren Kindern eine intakte Welt zu übergeben», erklärt André Brönnimann.

Als ehemaliger Elektriker habe er sich thematisch bereits etwas ausgekannt. So war für ihn schnell klar, dass er auf dem Dach mit perfekter Südausrichtung eine Photovoltaikanlage installieren möchte, um damit eigenen Strom zu produzieren.

Jonas Wälchli, Techniker bei der ISP Electro Solutions AG, eine Konzerngesellschaft der BKW AG

Eine Ansprechpartnerin von A bis Z

«Wir haben uns lange Gedanken darüber gemacht, mit welchem Partner wir dieses umfangreiche Projekt angehen sollen. Schliesslich entschieden wir uns für die BKW und ihr Home-Energy-Modell, erzählt Brönnimann. «Ausschlaggebend war, dass wir mit der BKW von der Beratung über die Planung bis hin zur Installation und Rechnungsstellung nur eine Ansprechpartnerin hatten.»

Die Installation der rund 140 Quadratmeter grossen Photovoltaikanlage durch die BKW Building Solutions nahm eine Woche in Anspruch. Sie erzeugt fast dreissigtausend Kilowattstunden Strom. Durch diese starke Leistung wird im Haus fast kein zusätzlicher Strom mehr benötigt. Im Gegenteil – durch den Anschluss ans Netz kann die Familie Brönnimann sogar überschüssigen Strom verkaufen. Auch in den kalten Wintermonaten muss die Familie keinen Strom zukaufen, denn durch den Ersatz der alten Ölheizung durch eine moderne Wärmepumpe ist stets für energieeffizientes Heizen gesorgt.

André Brönnimann (rechts im Bild) diskutiert die Erweiterung seines Home-Energy-Modells.

Eigener Strom im ganzen Haus

Nachdem sich die Photovoltaikanlage einige Monate lang bewährt hatte, stand für die Familie fest, dass sie ihr Home-Energy-System weiter ausbauen wollte. Dank des modularen Aufbaus ist eine Erweiterung jederzeit möglich. In einem zweiten Schritt liessen die Brönnimanns einen Batteriespeicher und einen E-Mobility-Anschluss installieren.

Mit der eigens für Home Energy entwickelten App hat die Familie ihr gesamtes Energiesystem jederzeit im Blick. So kann sie den Stromverbrauch in Echtzeit einsehen und kontrollieren, wieviel die Solaranlage im Moment produziert, ob das Elektroauto bereits aufgeladen ist oder ob die Wärmepumpe gerade läuft, um Warmwasser zu produzieren oder zu heizen.

Mit der App alles im Griff.

«Autark leben zu können, ist unser Antrieb. Darauf sind wir stolz und überlegen deswegen schon heute, was wir als nächstes optimieren könnten», erzählt André Brönnimann zum Abschluss mit einem Zwinkern.

No items found.
Erste Veröffentlichung: 
24.6.2022
  |  Letztes Update: 
21.6.2022

Die BKW gestaltet die nachhaltige Energiezukunft

Durch Home Energy lassen sich die verschiedenen nachhaltigen Lösungen je nach Bedürfnis modular zusammenstellen und abschliessend über die eigene App steuern und kontrollieren.

An der Umfrage teilnehmen
Deine Antwort überprüfen

Du hast bereits teilgenommen

Hier geht's zum Punkte-Shop

Wähle eine Antwort aus

Super! du hast gewonnen.

0
Punkte
Gehe zum Punkte-Shop

Schade!

0
Versuchs doch gleich nochmals.
Gehe zum Punkte-Shop
Oops! Something went wrong while submitting the form.
Wir speichern Deine Antwort

Du hast bereits teilgenommen

Hier geht's zum Punkte-Shop

Würdest du in einem umgebauten Bauernhaus leben wollen?

Eine Antwort auswählen

Super! Du hast gewonnen.

3
Punkte
Gehe zum Punkte-Shop
Oops! Something went wrong while submitting the form.
Deine Antwort überprüfen

Du hast bereits teilgenommen

Hier geht's zum Punkte-Shop

Super! du hast gewonnen.

0
Punkte
Gehe zum Punkte-Shop
Oops! Something went wrong while submitting the form.

Diese Story teilen

Weitere Storys