Was wird «Energiezukunft» im Alltag bedeuten?

3
Punkte
|
3
Min. Lesezeit

Am zweiten Veranstaltungstag der Spezialausgabe des «Salon Public» zum Thema Energiezukunft gibt es in Lausanne Denkanstösse rund um energieeffiziente Mobilität und Smart Living.

Mit «Energiezukunft» hat die Politik ein neues Wort kreiert, unter dem sich viele Schweizerinnen und Schweizer nur wenig vorstellen können. Was bedeutet die Transformation der Energiewelt für unseren Alltag? An der Spezialausgabe des Wissenschaftsfestivals «Salon Public» zum Thema Energiezukunft erklären Energie-Visionäre aus dem In- und Ausland, was sich hinter den Schlagwörtern «Energiezukunft», «Energiewende» und «Netto-Null-Energieversorgung» verbirgt – und wie diese Begriffe unsere Zukunft prägen werden.

Der zweite Veranstaltungstag am Samstag, 23. Oktober 2021, ist der Mobilität der Zukunft und Smart Living gewidmet. Im SwissTech Convention Center Lausanne erhalten Sie einen Überblick darüber, wie Innovationen und neue Technologien energieeffiziente Mobilität beeinflussen und erfahren, was wir in der Schweiz in Bezug auf Nachhaltigkeit und Smart Living von den ärmsten Menschen der Welt lernen können. Anschliessende Aperos bieten Gelegenheit zum Austausch mit anderen Energie-Enthusiasten und mit etwas Glück können Sie ausgewählte Keynote-Inhalte kurz mit den Rednern diskutieren.

Hier gehts zu den gratis Tickets

Wie weit ist die Erforschung von Wasserstoff-Autos?

Getreu dem Motto des Salon Public «Kluge Köpfe erklären die Welt» gewähren Solarflug-Pionier Bertrand Piccard und Robotik-Experte Roland Siegwart in der ersten Veranstaltung von Samstag, 23. Oktober 2021, Einblicke in den Forschungsstand von Wasserstoff-Autos und autonomen Fahrzeuge. Abenteurer Piccard spricht darüber, wie er scheinbar unmögliche Vorhaben in die Tat umsetzen kann und Siegwart ordnet – sowohl positive als auch negative – Prophezeiungen im Zusammenhang mit autonomen Fahrzeugen ein.

Die letzte von insgesamt vier Veranstaltungen an der Spezialausgabe des Salon Public dreht sich um Smart Living und intelligentes Bauen. Der deutsche Philosoph Richard David Precht sinniert darüber, wie wir zukünftig leben könnten und wie sich Menschen zum Umdenken bewegen lassen, während der Architektur-Professor und -Aktivist Alfredo Brillembourg aufzeigt, was wir von Slums über nachhaltiges Wohnen lernen können.

Die Veranstaltungsreihe ist Teil der nationalen Kampagne «WIRSINDZUKUNFT», die mit Unterstützung von EnergieSchweiz durchgeführt wird. Die Veranstaltungen inklusive anschliessendem Apéro sind kostenlos, aufgrund der beschränkten Platzzahl müssen jedoch Tickets reserviert werden.

Hier gehts zu den gratis Tickets

Solarflug-Pionier Bertrand Piccard spricht darüber, wie er scheinbar unmögliche Vorhaben in die Tat umsetzen kann.
This should be replaced by the Alt Text of the image
Robotik-Experte Roland Siegwart ordnet – sowohl positive als auch negative – Prophezeiungen im Zusammenhang mit autonomen Fahrzeugen ein.
This should be replaced by the Alt Text of the image
Der deutsche Philosoph Richard David Precht sinniert darüber, wie wir zukünftig leben könnten und wie sich Menschen zum Umdenken bewegen lassen.
This should be replaced by the Alt Text of the image
Architektur-Professor und -Aktivist Alfredo Brillembourg zeigt auf, was wir von Slums über nachhaltiges Wohnen lernen können.
This should be replaced by the Alt Text of the image
No items found.
Erste Veröffentlichung: 
16.9.2021
  |  Letztes Update: 
16.9.2021

Spezialausgabe Salon Public: Energiezukunft

Am Wissenschaftsfestival Salon Public gibt es dieses Jahr vier Sonderveranstaltungen rund um das Thema Energiezukunft. Hier finden Sie einen Programmüberblick:

Samstag, 16. Oktober 2021, 9.00 bis 12.00 Uhr, Kursaal Bern

Die Energiezukunft steht für eine vollständig erneuerbare Energiewelt. An der Eröffnungsveranstaltung zeigen der ehemalige deutsche Aussenminister Joschka Fischer und ETH-Ratspräsident Michael Hengartner auf, was dies für Einzelpersonen und für die Gesellschaft bedeuten kann.
Mehr Infos zu den Rednern und den Inhalten der Eröffnungsveranstaltung gibt es hier.

Samstag, 16. Oktober 2021, 14.00 bis 17.00 Uhr, Kursaal Bern

Wie wohnen wir in den nächsten Jahrzehnten und was kann das Daheim von morgen? An der zweiten Veranstaltung rund um Smart Homes werfen der weltberühmte Energietechnologie-Pionier James Ehrlich – bekannt vor allem durch die Gründung selbstversorgender Dörfer – und stellvertretender EMPA-Direktor Peter Richner einen Blick in die Zukunft baulicher Standards.
Hier erfahren Sie mehr über die zweite Veranstaltung.

Samstag, 23. Oktober 2021, 9.00 bis 12.00 Uhr, Swiss Tech Convention Center

Lausanne Mobilität der Zukunft: Am Vormittag des zweiten Veranstaltungstages gewähren Solarflug-Pionier Bertrand Piccard und Robotik-Experte Roland Siegwart Einblicke in den Forschungsstand von Wasserstoff-Autos sowie autonomen Fahrzeuge und erklären, was diese Innovationen mit der Energiezukunft zu tun haben.
Mehr Infos finden Sie hier.

Samstag, 23. Oktober 2021, 14.00 bis 17.00 Uhr, Swiss Tech Convention Center Lausanne

Die vierte Veranstaltung dreht sich um Smart Living und intelligentes Bauen. Der deutsche Philosoph Richard David Precht sinniert darüber, wie wir zukünftig leben, während der Architektur-Professor und -Aktivist Alfredo Brillembourg aufzeigt, was wir bezüglich Nachhaltigkeit und Smart Living von den Ärmsten der Welt lernen können. Hier können Sie mehr nachlesen.

An der Umfrage teilnehmen
Deine Antwort überprüfen

Du hast bereits teilgenommen

Hier geht's zum Punkte-Shop

Wähle eine Antwort aus

Super! du hast gewonnen.

0
Punkte
Gehe zum Punkte-Shop

Schade!

0
Versuchs doch gleich nochmals.
Gehe zum Punkte-Shop
Oops! Something went wrong while submitting the form.
Wir speichern Deine Antwort

Du hast bereits teilgenommen

Hier geht's zum Punkte-Shop

Haben Sie eine Vorstellung der Energiezukunft?

Eine Antwort auswählen

Super! Du hast gewonnen.

3
Punkte
Gehe zum Punkte-Shop
Oops! Something went wrong while submitting the form.
Deine Antwort überprüfen

Du hast bereits teilgenommen

Hier geht's zum Punkte-Shop

Super! du hast gewonnen.

0
Punkte
Gehe zum Punkte-Shop
Oops! Something went wrong while submitting the form.

Diese Story teilen

Weitere Storys